Der berühmte Medikament Viagra kann der Mann sexuelle Dysfunktion helfen, loszuwerden, von und sexuelle Gesundheit wiederherzustellen. In Österreich können Sie ohne Rezept Viagra-Tabletten von 25, 50 und 100 mg kaufen, die den Wirkstoff Sildenafil enthalten.

Viagra gehört zur pharmakologischen Gruppe von Medikamenten „PDE-5-Hemmer“ genannt. PDE-5 ist eine spezielle Gruppe von Enzymen, die das Einsetzen einer ausreichenden Erektion verhindert. Viagra blockiert die Produktion dieser Enzyme, was zur Verlängerung trägt, Volumenvergrößerung und Verhärtung des Penis.

Der Wirkungsmechanismus von Viagra zur Potenz Verbesserung liegt in der Aktivierung von verschiedenen chemischen Prozessen im Körper. Entspannung der glatten Muskulatur ermöglicht den Blutfluss in den Penis. Dies schafft günstige Bedingungen für das Auftreten einer Erektion.

Aufgrund seines Wirkmechanismus macht Viagra es möglich, die natürliche Reaktion auf sexuelle Stimulation zu erhalten. Dies bedeutet, dass das Medikament verursacht nicht eine Erektion ohne zusätzliche sexuelle Stimulation.

Viagra Dosis wird individuell für jeden Menschen. Beginnend mit der Verwendung von 25 mg des Wirkstoffs pro Tag, können Sie die Dosis auf 50 mg weiter erhöhen. In jedem Fall hängt die Wahl Viagra Dosierung auf die Effizienz ihrer Wirkung auf den einzelnen Patienten und von der Häufigkeit des Geschlechtsverkehrs.

Die Dauer der PDE5-Inhibitoren Aktion für 4 bis 36 Stunden. Nach den Statistiken, die Mehrheit der Menschen anfällig für sexuellen Kontakt in den ersten 4 Stunden nach der Einnahme. Da die Wirkungsdauer Viagra genau das gleiche ist, ist es das geeignetste Mittel, eine Erektion zu den anderen PDE-5-Inhibitoren zu erreichen.

Die Dauer der Arzneimittelwirkung weitgehend Bedingungen auf die Schwere der Nebenwirkungen. Je länger die Halbwertszeit des Arzneimittels, desto größer ist das Risiko von Nebenwirkungen. Aufgrund der Tatsache, dass die PDE-5-Inhibitoren aller Viagra die kürzeste Wirkungsdauer besitzt, ist die Wahrscheinlichkeit von schweren Nebenwirkungen sehr klein.

Andere Gründe, die Viagra die für die Behandlung der erektilen Dysfunktion bevorzugt wird:

  • Sildenafil ist die erste und die am meisten untersuchte Arzneimittel aus der PDE-5-Hemmer-Gruppe mit großer Evidenz der Wirksamkeit;
  • es hat eine niedrige selektive Aktivität im Vergleich zu anderen Arten von Inhibitoren, damit das Risiko von Nebenwirkungen verringert wird;
  • Dosisanpassung bei älteren Patienten nicht über 65 Jahre und für Patienten mit Nierenerkrankungen erforderlich;
  • der systematische Einsatz von Viagra für eine lange Zeit – ein Jahr oder mehr – bringt eine progressive Verbesserung der Erektion.

Viagra kann mit anderen Arzneimitteln kombiniert werden. Das einzige Medikament, wobei die Kombination davon mit Viagra unerwünscht ist, ist die Nitrate. Sildenafil erhöht den Einfluss von Nitraten auf die Herzfrequenz, also die Kombination von Viagra mit Medikamenten dieser Gruppe zu Herzproblemen führen kann.

Viagra ist der erste Vertreter von PDE5-Inhibitoren. Es zeigte sich in der globalen Pharmamarkt im Jahr 1998. Innerhalb weniger Jahre nach seinem Erscheinen zum Verkauf, die Zahl der wissenschaftlichen Publikationen zu Viagra verschrieben hat einen Rekordwert von 1300 erreicht! Seit Oktober 1998 können Viagra in Österreich gekauft werden.

15 Jahre Monopol auf den Verkauf von Viagra in Österreich wird von Pfizer gehört. Aber der Patentschutz für Viagra lief am 22. Juli 2013 Platz des Medikaments auf dem pharmazeutischen Markt des Landes durch seine Generika genommen wurde: Cilafil, Vizarsin, Direktan, Licosil, idílico und Silchemo. Drug für die sexuelle Funktion Normalisierung ist auch unter dem Freinamen Sildenafil verkauft.

Im Moment Generika Viagra wird von insgesamt 16 österreichische Pharmaunternehmen geliefert. Die große Popularität des Medikaments für die Potenz Verbesserung gab in den Verkauf von mehreren Dutzend Viagra Generika, um das Aussehen Aufstieg, von denen viele importiert werden in Österreich aus Indien.

Aufgrund der großen Popularität von Viagra Generika in Österreich werden die pharmazeutischen Unternehmen ständig nach rechts untereinander im Wettbewerb führend in der Drogen-Verkauf zu werden. Dies schafft ideale Voraussetzungen für die Senkung der Preise für analoge Produkte, im Vergleich mit dem Original. Der Endverbraucher hat die Möglichkeit, zu günstigen Preisen Marke oder Viagra Generika in Österreich zu kaufen.